Selbsthypnose = Entspannung + Selbstcoaching

Selbsthypnose ist die Fähigkeit, in Trance zu gehen, und die kennt fast jeder beispielsweise aus Tagträumen, von Flow-Erlebnissen beim Lieblingssport oder wenn man so von einem spannenden Film fasziniert ist, dass man gar nicht merkt, dass ein Bein längst eingeschlafen ist.

  

Trance bedeutet, mit seiner Aufmerksamkeit ganz auf eine Sache fokussiert zu sein und andere Sinneseindrücke und Gedanken in den Hintergrund treten zu lassen.

  

Mit dem Üben von Selbsthypnose kannst du lernen, deine Aufmerksamkeit auf die Dinge zu richten,

die dir gut tun. Beispielsweise bei der Geburt auf innere Bilder eines sich weitenden Muttermunds oder auf die ganzkörperliche Entspannung in den Wehenpausen. Im Fall von Heuschnupfen kann es deine Symptome deutlich lindern, wenn du dich, statt auf das anhaltende Jucken der Augen, auf andere im gleichen Moment völlig entspannte Körperregionen konzentrierst oder einfach auf innere Bilder von Immunabwehrzellen, die feststellen, dass sie gegen harmlose Gräserpollen keinen Einsatz zeigen müssen.

  

Trance ist ein Zustand entspannter Aufmerksamkeit und hat nichts mit Tiefschlaf, Kontrollverlust oder Willenlosigkeit zu tun. Du kannst jederzeit in deine Hypnose hinein- und wieder hinausgehen, du bestimmst selbst, welche Trancetiefe im Moment gut passt und du bist in Trance ansprechbar und kooperationsfähig.

  

In Trance hast du Zugang zu deinem Unterbewussten, also zu deinem gesamten Erfahrungsschatz und die Zusammenarbeit von Bewusstem und Unterbewusstem wird intensiviert. Dir steht also dein gesamtes Wissen uneingeschränkt zur Verfügung und du hast damit die Möglichkeit, an persönlichen Zielen zu arbeiten, passende Lösungen in dir selbst zu finden und durch deine eigenen Ressourcen gute Entscheidungen zu treffen.

  

Selbsthypnose ist also neben einer effektiven, schnell erlernbaren Entspannungsmethode eine verlässliche Selbstcoachingtechnik.

Focus, 14.05.2015: Wie Hypnose bei Heuschnupfen und Allergien hilft

Integrative Medizin Blog, 14.05.2013: Hypnose bei Heuschnupfen

Die Welt, 09.08.2005: Selbsthypnose kann bei Heuschnupfen die lästigen Symptome lindern

Die Welt, 12.07.1999: Selbsthypnose gegen triefende Nasen und tränende Augen